Endlich ist er da, der Bärlauch! Eine Auswahl meiner liebsten Rezepte mit Bärlauch habe ich heute für euch mitgebracht. 

Ich habe dem April ja schon richtig entgegengefiebert, endlich gibt es wieder Bärlauch! Im Garten sprießen die ersten Blättchen und beim Bummel über den Wochenmarkt durftet es an den Gemüseständen herrlich würzig nach dem Waldknoblauch. Sein kräftiges Aroma begleitet uns in den kommenden Wochen in der Gemüseküche. Denn egal, ob selbstgesammelt oder gekauft, der Bärlauch ist ein wahres Wunderkraut und gehört jetzt unbedingt auf den Teller.Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April, Pesto und Muffins

Warum Bärlauch uns so gut tut – Rezepte mit Bärlauch

Ich schätze am Bärlauch nicht nur seinen würzigen Geschmack, sondern auch seine reinigende Wirkung auf den Körper. In den nächsten Wochen, werde ich euch meine liebsten Rezepte mit Bärlauch und anderen Wildkräutern vorstellen. Denn viele Wildkräuter, die uns innerlich reinigen und uns helfen gesund zu bleiben,  kann man jetzt sammeln und für die Speisenzubereitung nutzen. Aber zurück zum Bärlauch, er enthält jede Menge Chlorophyll, Vitamin C und Magnesium. Bärlauch wirkt sogar verjüngend, wegen seines hohen Eisengehaltes.  Der bringt unsere Blutzirkulation in Schwung und so können Toxine besser abtransportiert werden. Bärlauch enthält wie Knoblauch schwefelaktive Verbindungen, die der Entgiftung helfen.

Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April, Pesto

Ich habe das sonnige Wochenende genutzt, um den ersten frischen Bärlauch im Wald zu sammeln. Bevor dieser verarbeitet wird, muss er gut gewaschen und durchgeschaut werden. Das empfehle ich auch, wenn ihr die Blätter im Laden oder auf dem Markt kauft. Denn auch dieser Bärlauch wird in der freien Natur gesammelt. Den ersten Bärlauch in diesem Jahr, habe ich zu einem zitronig frischen Pesto und fein knusprigen Muffins verarbeitet. Die Küchlein sind fluffig und saftig zugleich. Dazu passt eine eine Kräuter-Gemüsesuppe. Als Nachtisch eignet sich wunderbar dieses Rezept.Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April, Rezeptideen

Knusprige Bärlauchmuffins mit Pinienkernen

Die Muffins sind schnell gebacken und schmecken warm und kalt. Gemeinsam mit gemahlenen Steinpilzen, Zucchini, Hartkäse und Muskat, entwickelt sich ein feinwürziges Aroma.

Zutaten:
240 g fein gesiebtes Mehl
200 g Frischkäse
100 ml Pflanzenöl
2 Eier
2 TL Backpulver und 1/2 TL Natron
eine kleine Zucchini, gerieben
etwa 1 TL gemahlene Steinpilze
1 gute Handvoll frischen Bärlauch, fein gehackt
120 g Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat, Oregano, 30 g Pinienkerne

Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt und ein Blech für Muffinförmchen bereitgelegt.
Alle trockenen Zutaten, inklusive der Gewürze, dem Bärlauch und 80 Gramm Parmesan werden verrührt. Ebenso die feuchten Zutaten. Dann Beides vorsichtig und kurz durchmischen. Damit die Muffins fluffig werden, sollte der Teig nur wirklich kurz durchgerührt werden. Alles in die Förmchen füllen und den übrigen Parmesan und die Pinienkerne darüberstreuen. Das Ganze ca 18-20 Minuten backen.
Meiner Familie schmecken die Muffins am besten frisch. Aber ich habe sie auch schon eingefroren und dann nochmals im Ofen 12 Minuten aufgebacken. Das hat dem Geschmack und der Konsistenz nicht geschadet. So lassen sie sich auch gut vorbereiten.Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April, ein Stück Glück

Bärlauchsuppe

Als warme Mahlzeit, passt zu den Muffins ein Gemüsesüppchen mit den Grünen Wunderkraut. Die Suppe  ist schnell gekocht und ein richtiges One-Pot-Wonder. In etwa 1/2 Liter Brühe werden 1 kleingeschnittene Zwiebel, Zucchini oder Brokkoli mit Muskat, Salz und Hafersahne geköchelt. Nach ca. 15 Minuten kommt die Suppe vom Herd und  wird  püriert. Dabei wird klein gehackter Bärlauch nach und nach untergegeben, bis die Suppe eine satte grüne Farbe hat. Durch den rohen Bärlauch erhält die Suppe eine feine Schärfe und Frische. Bei Bedarf mit Zitrone abschmecken und mit Bärlauch und Pinienkernen garnieren. Fertig! Toll als Vorspeise oder fürs Brunchbuffet.Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April, Suppe mit Pinienkernen

Bärlauchpesto mit Zitronenöl

Zutaten
3 Handvoll frischen Bärlauch, fein gehackt
1 Tasse Zitronenöl, kaltgepresst
50 gr Hartkäse gerieben
abgeriebene Schale einer BIO Zitrone
30 gr Pinienkerne
Salz  nach Belieben
Die oben aufgeführten Zutaten werden fein miteinander püriert. Sollte die Konsistent zu fest sein, kann nach und nach noch etwas Öl zugefügt werden. Das fertig Pesto kann gleich verwendet werden und passt hervorragend zu Pasta oder gegrilltem Gemüse. Wenn ihr es aufbewahren möchtet, füllt es in sauber Gläser und bedeckt es mit einer Extraschicht Öl. Da sorgt dafür, dass das Pesto luftdicht verschlossen ist und keimfrei bleibt. So kann es gut 14 Tage im Kühlschrank aufgehoben werden.

Was ich euch unbedingt noch erzählen möchte, die Rezepte mit Bärlauch lassen sich auch wunderbar an andere Wildkräuter anpassen, so kann zum Beispiel auch Giersch verwendet werden.

Rezepte mit Bärlauch, meine gesunde grüne Küche im April | craftrooomstories

Verwechslungsgefahr

Der Bärlauch hat zwei bekannte giftige Doppelgänger. Die Blätter vom Maiglöckchen und Herbstzeitlosen sehen ihm zum Verwechseln ähnlich. Zum Glück, wächst hier im Norden das Maiglöckchen wirklich erst im nächsten Monat und durch das Reiben an den Bärlauch-Blättern riecht man gut den intensiven Knoblauchduft. Etwas später, sind die sternförmigen Blüten auch eine gute Unterscheidungsmöglichkeit. Wenn ihr noch keine Erfahrung mit dem Selberernten habt, kauft den Bärlauch lieber auf dem Markt. Denn das würzige Kraut ist in Deutschland geschützt und darf nur zum Eigenbedarf geerntet werden. Und ich empfehle wildwachsenden Bärlauch gut zu reinigen, bevor er in der Küche verarbeitet wird. Man kann ihn ein paar Minuten in eine Apfelessig-Wasser-Mischung legen, damit eventuelle Verunreinigungen durch Tiere neutralisiert und abgewaschen werden.

Wenn euch der Artikel gefallen hat, dann wünsche ich euch viel Freude beim Sammeln und nachkochen. Was sind denn eure Lieblingsrezepte?

Habt eine kreative Woche und  genießt  die Sonne im Frühlingsgarten.

Herzlichst,

Jule

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

hier schreibt...

11 Kommentare

  1. Das Rezept hört sich richtig gut an. Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal Bärlauch, da kommt diese Inspiration wie gerufen.
    Herzlichst Ulla

  2. Liebe Jule,
    ich bin bekennender Bärlauchfan und liebe die leichte Knoblauchnote. Dein Bärlauchsuppenrezept hat es mir wirklich angetan und wird ganz bald nachgekocht. Vor allem jetzt wo ich weiß, dass Bärlauch auch noch verjüngend wirkt! Anti Ageing, das schmeckt…großartig!

    Liebste Grüße,
    Anne

  3. Ich mag Bärlauch auch sehr. Aber noch fehlen ein paar Sonnentage. Zumindest im Bärlauchbeet im Garten. Ob Strudel, Pesto, Brotaufstrich oder Nudelsoße – ich mag ihn immer. Die Muffins sehen super aus, tolle Idee!
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    • Jule Reply

      Liebe Sabine, hab herzlichen Dank! Ein Strudel ist ja auch eine feine Idee! Liebe Grüße, Jule

  4. Yummy… Barlauch wird hier auch sehr geliebt und ich bin fast ein bisschen traurig, dass unser Mini-Beet leider nicht mehr genutzt wird (weil mittlerweile Katzenklo –bäähh) – früher war da alles voller Barlauch… ich vermisse das. Aber zum Glück kriegt ma den auch im Supermarkt. Liebe Jule..danke für die Rezeptinspiration… gleich merken und hoffentlich komme ich dazu es ganz ganz bald auszuprobieren… Alles Liebe Emma

  5. Hallo Jule,
    wieder so eine schöne Idee zum Nachmachen. Das werde ich am Wochenende nachkochene und backen.
    Liebe Grüße aus Meck- Pom

  6. Liebe Jule,

    schon wieder so ein schöner Beitrag! Ich liebe Bärlauch – egal in welcher Form!! Besonders in der Grillsaison! Du machst jedenfalls richtig Appetit! 🙂

    Ich freue mich auf morgen! Liebe Grüße Isabelle (Settebello_hh)

    http://www.siebensonnen.de

  7. Wow, Muffins die sehen wirklich grandios aus…. Der Bärlauch im Garten ist nun auch langsam soweit und dann weiß ich, was ich als nächstes backe. Liebe Grüße, Fee

Schreibe einen Kommentar...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du hier

Schließen