Endlich ist es Herbst und damit beginnt auch immer die Jahreszeit des Sammelns, Einkochens und Werkelns. Heute habe ich euch ein ganz tolles Natur-DIY mitgebracht, mit dem ihr euer eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen könnt.

Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen | craftroomstories.com

Natur DIY für saubere Wäsche – kostenloses Waschpulver aus Kastanien

Mein heutiger Beitrag ist nicht etwa entstanden, weil ich unbedingt am Waschmittel sparen möchte, sondern weil ich es unglaublich finde, WIE sauber unsere Wäsche mit einem einfachen Herbstschatz geworden ist. Schon länger beschäftige ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit und versuche in bestimmtem Lebenslagen ein Vorbild für die Kinder zu sein.

Beim Wäschewaschen in einem 5 Personenhaushalt kam dieses Thema bisher ein bisschen kurz . Ich verzichte zwar schon immer auf Weichspüler und nehme statt dessen etwas Essig, aber mein Waschmittel selber zu machen, auf diese Idee wäre ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen. Bis mir ein Buch von Gabriela Nedowa* in die Hände fiel.

(Der mit*gekennzeichnete Link ist ein Amazon Partnerlinks, d.h. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, wenn ihr auf den Link klickt und Produkte bestellt, euch entstehen keine Mehrkosten, ihr könnt ganz normal bestellen. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite zum Datenschutz)

In ihrem Buch “Naturwaschmittel aus Wald und Wiese: Einfach selbst gemacht” beschreibt sie so viele einfach umzusetzende Möglichkeiten, dass ich es einfach mal ausprobieren wollte, ein kostenloses Waschpulver aus Kastanien selber zu machen. Ein Kilogramm selbstgemachtes Waschpulver aus Kastanien  ist so ergiebig, dass es für ein ganzes Jahr reicht und etwa acht Kilogramm konventionelles Waschmittel ersetzt  – ist das nicht mal eine Hausnummer?DIY kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen | craftroomstories.com

Die heimische Roßkastanie schenkt uns gerade in großem Umfang ihre Früchte und so habe ich bei einem Nachmittagsspaziergang mit den Kindern ein Beutelchen voll reifer Früchte mit nach Hause genommen. Wusstet ihr, dass die Kastanien voller Saponine stecken? Das sind waschaktive Substanzen, die in Verbindung mit Wasser aus den Früchten gelöst werden  und dann als Waschmittel genutzt werden können. Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen, für alle Wäschearten | craftroomstories.comFür bunte und dunkle Wäsche kann man sogar die Schale an den Kastanien lassen. Wenn ihr auch helle Sachen damit waschen möchtet, sollte vor der Verwendung die dunkle Schale entfernt werden. Das geht super bei frischen Früchten. Dazu viertelt man die Kastanie mit einem scharfen Messer und pult die braune Schale ab.Aus der Natur - Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen | craftroomstories.com

Waschmittel herstellen und dosieren

Aus frisch gesammelten Kastanien lässt sich das Waschmittel ganz einfach herstellen. Man benötigt nur

8-10 Kastanien
ein scharfes Messer
ein Glas mit Deckel und einer Füllmenge von 30-500 ml
etwas frisches Wasser

Die sauberen und geviertelten Kastanien werden gemeinsam mit dem Wasser in ein Glas gegeben und dürfen nun für etwa 8 Stunden ihre Saponine freisetzten. Wenn ihr das verschlossenene Glas schüttelt, seht ihr direkt eine Schaumkrone auf der Flüssigkeit. Das so entstandene Waschmittel wird durch ein Sieb ins Hauptwäsche-Fach gegossen und damit die Wäsche ganz normal gewaschen. Ich habe noch zwei Tropfen Zitronenöl dazu gegeben, weil ich den frischen Duft mag. Da könnt ihr ruhig ein bisschen experimentieren. Den Duft von Rose, Lavendel, Zitrone oder Sandelholz mag ich persönlich sehr. Ätherische Öle findet ihr in guter Qualität hierFür die Waschmaschine - Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen | craftroomstories.comDie zerkleinerten Kastanien könnt ihr übrigens bis zu drei Mal mit Wasser aufgießen, um einen Waschmittelauszug zu erhalten! Ein Tipp noch, das Waschmittel ist nur kurz haltbar. Deshalb sollte nach dieser Methode immer frisch gearbeitet werden. Wenn die Wäsche sehr schmutzig ist, kann man übrigens auch zusätzlich einen Löffel Waschsoda ins Waschmittelfach geben oder die Flecken mit Gallseife vorbehandeln.

Kostenloses Waschpulver zur Lagerung aus Kastanien herstellen

Wenn ihr nach dem ersten Versuch begeistert von eurem neuen Waschmittel seid, dann gibt es auch noch eine prima Möglichkeit, dieses Waschmittel auf Vorrat zu produzieren. Dafür benötigt man einen guten und leistungsstarken Mixer und einen Backofen. Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver für Weißwäsche aus Kastanien herstellen | craftroomstories.comDie Kastanienviertel werden im Mixer fein zermahlen und kommen dann zum Trocknen, etwa 1 cm dick auf ein Backblech bei 50 Grad. Am besten geht das über Nacht, mit einem Holzlöffel quer in der Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Wenn alles schön krümelig und trocken ist, kann es in Gläser abgefüllt werden. Ganz einfach dein eigenes kostenloses Waschpulver aus Kastanien herstellen und beduften | craftroomstories.com

Ich habe meinem Waschmittel noch ein paar Lavendelzweige zur Aromatisierung hinzugefügt. Bestimmt passt auch Zitronen- oder Orangenschale toll. Man benötigt pro Waschgang etwa 1-2 EL Kastanienpulver, dass in 300 ml Wasser für ein halbes Stündchen einweicht. Die Flüssigkeit ist dann wieder euer Waschmittel!

Wenn euch mein Beitrag inspiriert hat, dann wünsche ich euch jetzt ganz viel Spass beim Kastanien sammeln und einem kreativen Nachmittag. diy Herbstkranz | craftroomstories.com

Liebe Grüße,

Jule

hier schreibt...

9 Kommentare

  1. Meine liebe Jule!
    Super Idee! Werde ich gleich ausprobieren!
    Danke dir!

    Liebe Grüße,
    Deine Anja

  2. Wow, super toller Blog, hab Dich erst vor ein paar Tagen entdeckt.
    Und was soll ich sagen, jetzt war ich heute Kastanien sammeln und habe diese eben geviertelt um sie über Nacht einzuweichen.
    Ein paar Fragen habe ich noch:)
    Die “frischen” Kastanien, gießt du die bei mehrmaliger Verwendung direkt nach dem ersten abgießen wieder auf?
    Habe gedacht damit über das Wochenende 2-3 Ladungen zu waschen.
    Und natürlich die langfristige Variante vorzubereiten 🙂 wie lange ist die denn dann haltbar? Damit ich absehen kann wie viel ich davon vorbereiten kann.

    Lieben Dank für Deinen tollen Blog, Du bist sehr inspirierend!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Jule Reply

      Hallo Kerstin, lieben Dank für deine Worte. Also, ja, du kannst das Wasser direkt neu aufgießen. Dann sollte es aber etwas länger ziehen, beim zweiten Durchgang. Das fertige Waschmittel ist unbegrenzt haltbar, solange es luftdicht und trocken gelagert wird. Ein Kilo reicht etwa für ein Jahr. Viel Spaß beim Nachmachen. Liebe Grüße, Jule

      • Lieben Dank für Deine schnelle Antwort:) werde ich direkt ausprobieren!

        • Entschuldige eine Frage kommt noch auf..
          Für die Haltbare Version:
          Sind hier zwei Varianten notwendig, eine mit und eine ohne Schale um auch weiße Wäsche waschen zu können.

          Danke Dir!
          Grüße
          Kerstin

          • Jule

            Wenn du weiße Wäsche waschen möchtest, sollte die Schale ab.

  3. klasse!! ich war gerade auf der suche nach diesem rezept! ich werde das sofort mal ausprobieren und berichten! :DDD

    <3
    liebe grüße von der stadtfarm, die gerade in walnüssen ertrinkt….

    julia

  4. Liebe Jule,
    danke für das interessante Rezept, vielleicht probiere ich das auch mal. Ich finde es prima, dass Menschen sich nicht nur persönlich Gedanken zur Nachhaltigkeit machen, sondern ihre Erfahrungen auch teilen.

    Bezüglich der Nachhaltigkeit habe ich aber so meine Zweifel.

    Bist du sicher, dass der Energieaufwand (Backofen) und die in der Kanalisation landenden Substanzen in der Bilanz wirklich besser sind als die massenhafte Herstellung eines (Kompakt-)Waschpulvers in der Fabrik? Zum Vergleich: Wenn jeder deutsche Haushalt das Kastanienwaschpulver verwenden würde, wie viel Kilo Kastanien müsste man sammeln, und wieviel Energie & Wasser würden Transport, Verarbeitung, Trocknung etc. kosten? Wäre industriell (und damit effizienter bzgl. Energie- und Wasseraufwand als individuelle Fertigung) hergestelltes Kastanienwaschmittel nachhaltiger als das übliche?

    Beim Vergleich bezüglich der Waschkraft (woher weißt du, dass das Kastanien-Pulver die 8-fache Waschkraft eines Waschmittels hat?) muss man auch aufpassen: die “großen” Waschmittelpackungen sind oft mit Füllstoffen “gestreckte” Kompaktwaschmittel für Leute, die gerne nach dem “viel hilft viel”-Prinzip dosieren. Ein guter Trick, unwissende Verbraucher zu täuschen (im positiven Sinne) und zu sparsamerer Dosierung zu bewegen. Insofern sollte man hier vielleicht mit einem Kompaktwaschmittel vergleichen und nicht mit einem “großen”.

    Caveat: Ich bin kein Waschmittelexperte und kann hierzu keine definitive Antwort geben, nur meine Skepsis ausdrücken und andere zum Nachdenken und -fragen bewegen.

    • Jule Reply

      Moin Hendrik, Danke für dein umfangreiches Feedback. Ich kann hier auch wirklich nur von unserem Haushalt sprechen und der Erfahrung, die wir mit den Waschmittel gemacht haben. Ich bin auch kein Wissenschaftler und möchte es gar nicht sein. Nur soviel, wenn jeder ein bisschen mitdenkt, ist vielen geholfen. Herzliche Grüße zu dir, Jule

Schreibe einen Kommentar...