Wie man recht einfach eine DIY-Roboter-Rasenmäher-Garage selber bauen kann, zeige ich euch in meinem heutigen Beitrag, denn seit diesem Frühjahr wohnt in unserem Garten ein kleiner Gartenhelfer, der Roboter-Rasenmäher Indego S+ von Bosch!

Er ist leise, hört auf meine Worte (dank Alexa) und sieht noch dazu großartig aus!  Auf Instagram habe ich euch ja bereits meine liebsten Features unseres neuen Roboter-Rasenmäher Indego S+ von Bosch vorgestellt und die Spots, die wir gemeinsam mit Bosch gedreht haben. In meinen Story-Highlights findet ihr alle Spots noch einmal zum Anschauen.

Unser “kleinkarierter” Roboter-Rasenmäher ist -auch wenn ich es anfangs gar nicht glauben wollte – ein richtiger Gartenhelfer geworden, auf den ich nicht mehr verzichten möchte. Das kleinkariert bezieht sich natürlich nur auf den coolen Look des  Rasenmähers, denn den kann man nach seinen eigenen Wünschen personalisieren. Für uns musste es natürlich das Karomuster sein.

Eines meiner liebsten Features ist übrigens LogiCut, das heißt, der Roboter-Rasenmäher kartiert die Rasenfläche und schneidet den Rasen in effizienten parallelen Bahnen. Dabei bleibt kein Bereich ungeschnitten oder wird mehrfach gemäht. Da können wir mit jedem Bundesliga-Rasen mithalten!

Nicht nur, dass ich Zeit bei der Rasenpflege einspare, mein kleiner “Wildkrautrasen” sieht wirklich gepflegter aus und ist noch richtig frisch! Normalerweise holt der Juni sich schon die Farbe aus dem Rasen und trotz täglichem Wässern verliert er das Grün. Durch den regelmäßigen Schnitt, ich habe den Indego S+ auf zweimaliges Mähen in der Woche programmiert und steuere ihn per App von meinem Smartphone,  und das Mulchen mit dem feinen Rasenschnitt, muss ich ausserdem viel weniger gießen. Dadurch wurzelt der Rasen tiefer und ist nicht vom täglichen Gießen abhängig.

Wenn ihr genauere Informationen zur Installation und den verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten des Roboter-Rasenmähers Indego S+ von Bosch haben möchtet, schaut mal hier auf dieser Seite vorbei oder schreibt mir gerne.

Wie gesagt, das Design unseres Roboters haben wir uns selbst kreiert und natürlich wollte ich auch eine eigne DIY-Garage für den Mähroboter bauen!

Da ich bisher noch keinen Bauplan für so eine Mähroboter-Garage im Netz gefunden habe, wollte ich meine DIY-Idee mit euch teilen.

Natürlich kann man auch eine passende Garage als Zubehör kaufen*, falls man kein Selbermacher ist und sogar und die kann man personalisieren. Vielleicht habt ihr ja aber Lust, euch eine eigene DIY-Roboter-Rasenmäher-Garage zu bauen? Dann zeige ich euch hier, wie ich es gemacht habe.

DIY-Garage für den Roboter-Rasenmäher  Indego S+ von Bosch bauen

Heute nun, möchte ich euch ein besonderes DIY vorstellen, denn unser Rasenmäher hat seine eigene Garage bekommen. Hier ist unser praktischer Gartenhelfer vor allen Wetterverhältnissen gut geschützt und lädt sich gleichzeitig für seinen nächsten, akkuraten Rasenschnitt wieder auf, denn die mitgelieferte Ladestation habe ich passend eingebaut. Natürlich ist der Rasenmäher für den Aussenbereich konzipiert und Regen beschädigt ihn nicht, aber eine Garage bietet natürlich zusätzlichen Schutz.

Unser Indego S+ hat eine Garage aus Lärchenholz bekommen, die sich gut in unseren Garten einpasst. Ich mag es, wie Lärchenholz farblich altert, alternativ könnte man natürlich auch Kiefernholz nehmen.

Damit die Garage einen guten Regenschutz bietet, habe ich das Dach mit  Dachpappe in Schindeloptik besetzt, einen Überstand von etwa 10 cm eingeplant und es leicht abgeschrägt. So kann das Regenwasser gut ablaufen und der Mäher ist gut geschützt.

Diese Garage lässt sich mit Holz aus dem Baumarkt nachbauen, ihr braucht dazu einige Werkzeuge, die ich euch unten aufgeschrieben habe. Für das ganze DIY hat ein Arbeitsaufwand von einem Nachmittag gereicht, plus natürlich dem Zeitaufwand, um sich die Arbeitsmaterialien zu besorgen.

Bauanleitung – Garage für den Indego S+ Roboter-Rasenmäher

 

 

Für die Garage habe ich folgendes Material benutzt, dass sich einfach in vielen Baumärkten kaufen lässt:

150 cm Kantholz in Lärche für die Eckpfosten in 5/5 cm
300 cm Profilschalung in Lärche für die Seiten in 11,5 cm
65.5 x 56,5 cm OSB-Platte oder gleich große Sperrholz-Platte in 2 cm Dicke fürs Dach
etwa 4 m Leisten in Lärche für die Dachbefestigung und  zum Schutz der Dachplatte (die Leisten gibt es in 1m oder 2m Länge)
5 Lagen Dachschindeln*, passende Nägel*
Spanplattenschrauben in den Maßen 3.5×30 und 4×50*

Zum Zusammenbau benötigt man ausserdem folgendes Werkzeug und Heimwerkerzubehör:

Bosch Tischsäge AdvancedTableCut*
Bosch Schlagbohrschrauber AdvancedImpact 18*
Schleifmittel* aus der Bosch Home and Garden Projektbox 
Hammer
Cuttermesser

*(Die mit*gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks, d.h. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, wenn ihr auf den Link klickt und Produkte bestellt, euch entstehen keine Mehrkosten, ihr könnt ganz normal bestellen. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite zum Datenschutz)

DIY-Roboter-Rasenmäher-Garage selber bauen, Material und Zuschnitte

Zuschneiden des Materials

Als erstes wird das Holz passend zugeschnitten. Die vorderen beiden Eckpfosten werden auf 35 cm zugesägt, mit einem Winkel von 5 Grad, die hinteren beiden Pfosten auf 30 cm.

Die seitlichen Profilschalungen haben die Länge von 51 cm und die Rückseite wird auf 46 cm zugesägt.DIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Schleifen der Holzteile

Um die Kanten zu brechen werden alle Holzzuschnitte einmal per Hand abgeschliffen. Ich habe fleißige Unterstützung von meinem Nachwuchs bekommen!

Anschließend wurden auf den Eckfosten und der Seitenverschalung die Bohrlöcher für die Verschraubung  markiert und vorgebohrt. DIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Vorbohren

Zusammenbau des Rahmens

 

Für einen sicheren Stand, habe ich die Seitenverkleidung mit einem unteren Abstand von 2 cm an die Eckpfosten geschraubt. Das hat den Vorteil, dass die Garage rund 2 cm vom Boden absteht und der Regen unterhalb ablaufen kann. Auf dem Bild könnt ihr gut erkennen, dass diese an der längeren Seite verschraubt werden.
Um die Ladestation für den Indego S+ optimal einzupassen, habe ich eine Schablone angefertigt, diese auf das Holz der hinteren Seitenverschalung übertragen und per Hand ausgesägt. Der Torso passt perfekt über die Ladestation und der Mähroboter kann problemlos ein- und rausfahren.DIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Zusammenbau

Die Dachkostruktion

Der nächste Arbeitsschritt ist die Konstruktion der Dachplatte. Dafür eignet sich eine bereits im Baumarkt zugeschnittene 65.5 x 56,5 cm große OSB-Platte oder eine gleich große Sperrholz-Platte mit 2 cm Dicke.

Für das Dach kann zusätzlich Dachpappe einen guten Schutz für die Garage bieten. Ich zeige euch die einzelnen Arbeitsschritte, wie die Dachpappe richtig montiert wird.

DIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Dachbau 1

Optimaler Regenschutz

Die erste Lage Dachpappe wird so auf die Platte gelegt, dass das Holz plan bedeckt ist. Die Dachschindeln werden mit einem Cutter abgeschnitten, ich habe ein längeres Stück Seitenholz als Schneidehilfe benutzt.
Jetzt werden versetzt, wieder bündig zur Vorderfront, die einzelnen Lager Dachpappe aufgelegt und fest genagelt.

DIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Dachbau 2

Auf dem Bild lässt sich gut erkennen, dass die einzelnen Abschlüsse passgenau aufeinander gelegt werden müssen. Die Ränder werden wieder bündig an den Seiten gekürzt und so wird die ganze Platte belegt und die Pappe festgenagelt.

Im nächsten Arbeitsschritt werden die Kanten der Dachkonstruktion mit Profilleisten ummantelt. Dafür sägt man die Leisten  für die Seitliche und obere Abdeckung zu. Die Leisten für den oberen Abschluss werden auf Gehrung gesägt.

Die Längseiten haben die Maße 69 x 58,5 cm,
die kürzere Frontseite 65,5 x 56,5 cmDIY-Mähroboter-Garage selber bauen, Dachbau 3

Wie ich oben bereits beschrieben habe, wird am hinteren Abschluss keine Leiste angebracht, damit das Regenwasser gut abfließen kann. Ich habe hier einen Abstand von 1 cm zur Dachpappe frei gelassen.

DIY-Mähroboter-Garage selber bauen für den Indego S+

Standort und Pflege

 

Meine fertige Garage wird direkt über die Ladestation des Indego S+ gesetzt. Ich habe mich bewußt dafür entschieden, sie auf den Rasen zu stellen. Da sie jederzeit angehoben werden kann, ist eine Reinigung, sowohl der Garage, als auch der Ladestation einfach möglich.
Lärchenholz altert mit der Zeit und braucht keine Pflege. Wer es mag, kann das Holz natürlich behandeln, es ist aber nicht zwingend erforderlich.

DIY Garage fuer den Roboter-Rasenmaeher Bauen

Dieser Beitrag -DIY-Roboter-Rasenmäher-Garage selber bauen- ist in Zusammenarbeit mit Bosch DIY & Garden entstanden. Ich danke euch, dass ihr mir die Arbeitsgeräte für die Herstellung  des Indego S+ für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt habt und natürlich für die schöne Zusammenarbeit.

Solltet ihr Fragen zum Roboter-Rasenmäher oder dem Aufbau der Garage haben, freue ich mich über eine Nachricht.

Herzlichst,

Jule

hier schreibt...

6 Kommentare

  1. Respekt Jule! Finde ich ja toll, was du da gebaut hast. Leider habe ich (noch) keinen Mähroboter für den ich sowas Tolles nachbauen könnte. Liebe Grüße, Immi

    • Jule Reply

      Oh, wie lieb von dir. Das wäre ja auch klasse für euer Lauxhaus, oder?

  2. Liebe Jule,

    das ist ja mal ein super Heim für Euren Rasenroboter. Ich bin auch schon drauf und dran, uns endlich so einen Roboter zu kaufen und dann bau ich ihm auch ein Häuschen…

    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße
    fee

  3. Mensch Jule, was du alles machst! Ich würde ja schon an der Planung für so ein DIY-Projekt scheitern. Wenn ich das dann mal brauche, ruf ich dich einfach herbei, ja? Liebste Grüße!

    • Jule Reply

      Ach, man wächst ja an seinen Träumen. Ich wollte unbedingt so eine Garge aus Holz. Du darfst aber jederzeit rufen, liebe Anna!

Schreibe einen Kommentar...